Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

Lesung mit der Schauspielerin Ursula Erber und dem Ensemble YOUKALI. Bewegende Texte aus acht Jahrzehnten, die Flucht, Vertreibung und Exil thematisieren. Darunter befinden sich Autoren wie Ödön von Horváth und Bert Brecht, die das Exil nach 1933 erlebten, sowie solche, die sich mit persönlichen Erlebnissen der vergangenen Jahrzehnte auseinandersetzen. Dazu gehörten mit Najet Adouani und Erik Arellana Bautista auch ehemalige Stipendiaten des Writers-in-Exile-Programms, deren Texte im durch den deutschen PEN herausgegebenen Band „Zuflucht in Deutschland“ erschienen sind.

 

****

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GISELA AUSPURG - VIOLONCELLO

 

 

 
 
Ensemble ANIMANDO
 
Die Süddeutsche Zeitung über das Konzert am 30. März 2014 im bosco Gauting: zum Artikel
 
 
Die Starnberger Merkur über das Konzert am 30. März 2014 im bosco Gauting: zum Artikel
 


Starnberger Merkur, 24.3.2011

"Drei strahlende Künstlerinnen und ein reiches Spektrum"



Duo Due Violoncelli

Münchner Merkur, 28.2.2011

"Celli setzen Kontraste"



Don Quijote von der Mancha

Süddeutsche Zeitung, 05.10.2009
"La Mancha im Bosco"

Starnberger Merkur, 5.10.2009
"Geistreiche Melange aus Text und Ton"



Allgemeines


Süddeutsche Zeitung, 25.08.2006
"Fröhlicher Tanz mit dem Teufel"

Süddeutsche Zeitung, 22.01.2008
"Kandidaten für den Tassilo-Kulturpreis"



Gespräch eines Betrunkenen mit einem nüchternen Teufel

Süddeutsche Zeitung, 14.11.2006
"Ein höllisches Vergnügen"

Starnberger Merkur, 14.11.2006
"Lesung mit Ganzkörpereinsatz"